Couch Potato

Wenn ich schon einen großen Teil meiner Freizeit auf der Couch vor dem Small Screen verbringe, dann lohnt sich dafür ein eigenes Blog. Ich gehörte schon immer zu denjenigen, die Fernsehen als legitimes Hobby betrachteten

Bitte beachtet auch die Hinweise zum Ungang mit Spoilern hier im Blog!
Wer sich fragt, nach welchen Maßstäben ich meine Bewertungen vergebe, kann das hier nachlesen


24 Januar 2007

Staffeln - revisited

Ich hatte mir ja mal Gedanken zur optimalen Längen einer Staffel gemacht, die ich im Lichte einiger jüngerer Erfahrungen noch erweitern möchte. Insbesondere prägend war für mich die Weihnachtszeit: krank, allein zu hause, Rechner direkt vor den Feiertagen deffekt: da schaut man sich dann halt alles an, was sich so im Laufe der Zeit auf Silberling angesammelt hat, wofür die Zeit fehlte. Und dabei ist mir dann ein weiterer Vorteil der 12-Episoden-Staffel ins Auge gefallen: man kann sie bequem an zwei Tagen durchschauen (ideal auch für ein ereignisloses Wochende), hat sie so im Gesamtzusammenhang (was den Unterhaltungswert natürlich erhöht), und anders als wenn man sich eine 22-Episoden-Staffel am Stück ansieht, ist man die Serie nicht erstmal richtig satt.
Ratet also mal, wieviele Kurze Staffeln ich mir in den zwei Weihnachtswochen reingezogen habe ...

[Momentan in Winamp: Anouk - Nobody´s Wife]

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Links auf dieses Posting:

Link erstellen

<< Zurück