Couch Potato

Wenn ich schon einen großen Teil meiner Freizeit auf der Couch vor dem Small Screen verbringe, dann lohnt sich dafür ein eigenes Blog. Ich gehörte schon immer zu denjenigen, die Fernsehen als legitimes Hobby betrachteten

Bitte beachtet auch die Hinweise zum Ungang mit Spoilern hier im Blog!
Wer sich fragt, nach welchen Maßstäben ich meine Bewertungen vergebe, kann das hier nachlesen


08 Februar 2008

Optimisten

Die einen glauben, dass sie die Welt durch persönliches Engagement änder können: das The Firefly Season 2 Project begründet sich auf die Hoffnung, dass sie die Rechte zur eingestellten Serie erwerben und das Projekt dann wiederbeleben können. und dabei nebenbei noch ein bisschen die Medienwelt revolutionieren/ um einen Quantensprung voran bringen, denn sie hoffen die Serie (auch) über neue Vertriebswege vertreiben (und damit zu refinanzieren) zu können. (via Channel Hopping)

Die andere hofft auf ein Wunder, bei dem mehrere Hundert Tausend Menschen beginnen, eine Fernsehserie einzuschalten (die es durchaus wert wäre, von soviel mehr Menschen gesehen zu werden) und diese durch ein Quotenwunder bei der anstehenden mutmaßlichen letzten Episode der Staffel vor der Absetzung zu retten: E!Onlines Kristin fordert alle Leute auf, alle ihre Bekannten zum Einschalten von Friday Night Lights zu bewegen. Auch das ein vergebliches Bemühen - man stelle sich aber vor, es würden tatsächlich Millionen Amerikaner einschalten, nur eben nicht die knapp 11.000 Leute, deren Fernsehverhalten auch wirklich gemessen wird.
Na ja, vermutlich sieht Kristin ja auch eher realistisch, will sich aber später nicht vorwerfen müssen, dass sie nicht alles versucht hätte, das anscheinend unvermeidliche abzuwenden.

Wir halten fest: um auf der Welt etwas bewegen zu können, muss man zur richtigen Zeit am richtigen Ort sein, sonst hilft aller Enthusiasmus nichts. Eine Karriere als Fernsehreporterin - selbst mit einer Reichweite von tausenden Lesern - hilft nicht, wenn man nicht wenigstens eine Ratings-Box auf dem Fernseher stehen hat (oder sich klammheimlich ein Netzwerk von Besitzern solcher Boxen geschaffen hat, die man bei Bedarf entsprechend bestechen kann).
Und alle Arbeit als Enthusiast einer Serie ist vergebens, wenn man nicht an einer Stelle als Entscheider sitzt (oder vielleicht in der amerikanischen Powerball-Lotterie mal so richtig abgeräumt hat - nebenbei mein persönlicher Weg der Wahl zu Macht und Weltverbesserung).

[Momentan in Winamp: Johnny Cash - A Boy Named Sue (Live)]

Labels:

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Links auf dieses Posting:

Link erstellen

<< Zurück