Couch Potato

Wenn ich schon einen großen Teil meiner Freizeit auf der Couch vor dem Small Screen verbringe, dann lohnt sich dafür ein eigenes Blog. Ich gehörte schon immer zu denjenigen, die Fernsehen als legitimes Hobby betrachteten

Bitte beachtet auch die Hinweise zum Ungang mit Spoilern hier im Blog!
Wer sich fragt, nach welchen Maßstäben ich meine Bewertungen vergebe, kann das hier nachlesen


06 August 2006

Verrückte Serienfans

Im Internet gibt es immer wieder Beiträge, die einen schlicht ins Staunen versetzten. Grade Serienfans neigen dazu, wirklich abgefahrene Sachen zu starten. Hier ein paar meiner Sichtungen der letzten Tage:

My Name is Earl: In dieser Serie geht es ja um den Kleinkriminellen Earl Hickey, der das Konzept des Karma entdeckt. Er beschließt, fortan seine größeren und kleineren Verfehlungen wieder gut zu machen. Dazu schreibt er eine Liste mit all seinen Missetaten, die er nach und nach sühnen will. In der englischen Wikipedia gibt es nun dazu einen ausführlichen Beitrag: The List (My Name Is Earl) ...

Die-Hard-Fans von Lost haben mittlerweile ein eigenes Wikiprojekt zur Serie geschaffen, die LostPedia - aber Vorsicht: der Stand der Einträge ist US-aktuell, für deutsche Zuschauer also voll von SPOILERN.

Auch die Gilmore Girls haben leicht verrückte Fans. Wiederum nutzen sie die englischsprachige Wikipedia für einen Beitrag zu Kirk (Gleason), der hauptsächlich aus Tabellen besteht, die seine verschiedenen Jobs während der verschiedenen Episoden aufführen. (Auch hier gibt es für deutsche Zuschauer SPOILER, allerdings kleinere)

[Momentan in Winamp: Sam Phillips - Reflecting Ligh ]


0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Links auf dieses Posting:

Link erstellen

<< Zurück