Couch Potato

Wenn ich schon einen großen Teil meiner Freizeit auf der Couch vor dem Small Screen verbringe, dann lohnt sich dafür ein eigenes Blog. Ich gehörte schon immer zu denjenigen, die Fernsehen als legitimes Hobby betrachteten

Bitte beachtet auch die Hinweise zum Ungang mit Spoilern hier im Blog!
Wer sich fragt, nach welchen Maßstäben ich meine Bewertungen vergebe, kann das hier nachlesen


25 September 2005

Sombody is out to get me

Es ist einer von diesen Truman-Show-Momenten: man fragt sich, ob irgendjemand da draußen ist, der genau mein Leben bestimmt. Und dabei immer mal wieder ausgeklügelte Hindernisse in meinen Lebensweg legt. Und zuschaut, wie ich darauf reagiere. Oder einfach nur versucht, mich in den Wahnsinn zu treiben.
Habe ich auch sonst schon eine recht große Affinität zu Wackelkontakten (Kopfhörer, Computerperformance [inklusive der Brennvorgängen, die bei 98% abzubrechen belieben]) so hat es dieses Wochende meinen Fernsehempfang erwischt. Etwa jede Stunde für ungefähr 2 Minuten. totaler Empfangsausfall. Reicht, um mich als Serienfan diverse wichtige Szenen verpassen zu lassen (unnötig zu erwähnen, daß der Ausfall meist zur vollen Stunde - also nach deutschen Fernsehschema dann, wenn die Auflösung von Serienepisoden ansteht - passiert ...). Ehrlich, könnte man sich etwas besseres ausdenken, um jemanden in den Wahnsin zu treiben?

[Momentan in Winamp: Pink - Family Portrait]

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Links auf dieses Posting:

Link erstellen

<< Zurück