Couch Potato

Wenn ich schon einen großen Teil meiner Freizeit auf der Couch vor dem Small Screen verbringe, dann lohnt sich dafür ein eigenes Blog. Ich gehörte schon immer zu denjenigen, die Fernsehen als legitimes Hobby betrachteten

Bitte beachtet auch die Hinweise zum Ungang mit Spoilern hier im Blog!
Wer sich fragt, nach welchen Maßstäben ich meine Bewertungen vergebe, kann das hier nachlesen


31 Juli 2005

Faithful ...ish

Der Hauptgrund, warum ich die englische Sprache in Film, Serie und Musik so mag, sind die Wortspiele und die Möglichkeit, im Deutschen nur umständlich zu umschreibende Sachverhalte in einem einzigen Wort auszudrücken. Man kann ein 'sniper' sein, dann kann man 'sniper' und die Opfer werden 'snipered' - und jetzt versucht das mal, mit 'Scharfschütze' ...

Schon seit langem eines der faszinierenden Worte der englischen Sprache ist für mich "Gaydar". Zusamengesetzt aus den Worten 'Gay' und 'Radar' beschreibt es prägnant die Fähigkeit homosexueller [Männer], andere Homosexuelle an deren Verhalten zu erkennen - und so den Dating-Prozeß von den peinlichsten Pannen rein zu halten.

Heute begegnete mir ein Wortspiel, daß ganz große Chancen hat, in meine ewigen Top 10 einzug zu halten. Ein 50jähriger (reich, geschieden und 'Model-Jäger') versuchte einen Freund aufzubauen, der sich in seinem Eheleben gefangen fühlte und befürchtete, das wahre Leben in Saus und Braus (das seine jetzt-wieder-Singel Freunde führten) zu verpassen. Die tröstenden Worte eines seiner Freunde: "You did, what none of us could: you were faithful...ish " ...

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Links auf dieses Posting:

Link erstellen

<< Zurück